What a beautiful day to be with friends! Das Frankenbloggertreffen 2018 – Von Harry Potter, Pyjamas und ganz viel Liebe! #FRBT2018 #HarryPotter #Bloggerevent

Werbung!

Es gibt diese Tage, auf die freut man sich schon seit Wochen und genau solch einer war das diesjährige Frankenbloggertreffen. 2017 konnte ich ja leider nicht persönlich teilnehmen aber dieses Jahr war es endlich wieder soweit.

Die liebe Anouck von Cinny@Home hatte geladen und ihr Treffen dieses Jahr unter das Motto HARRY POTTER gestellt. Passend dazu hatten wir Mädels einige Zeit zuvor beschlossen, dass sie dieses Jahr mal keinen Adventskalender bekommen sollte, sondern wir entschieden uns, ihr einen waschechten NIFFLER zu schenken.

Als der süsse Fratz hier eintraf, war ich sofort verliebt und mir sicher, dass das genau die richtige Entscheidung war. 

Samstag früh, auf gehts zum Frankenbloggertreffen! Erster Treffpunkt lautete Schwarzach, denn unsere erste Station sollte uns zu Art of Chocolate führen. Der Weg ins Frankenland ist immer beschwerlich, denn er wird seit Monaten von Baustellen noch und nöcher gepflastert. Ich hatte also genügend Zeit, bis wir Schwarzach erreichen sollten und so nahm ich mir noch einen Kissenbezug und Stoffmalfarben mit auf den Weg. Anouck sollte nämlich noch etwas persönliches von uns allen bekommen. Ich googelte auf der Suche nach Ideen und am Ende wurde ein Niffler mit einem, wie ich finde, sehr passenden Spruch auf das Kissen gezaubert. Zeichnen im Auto ist übrigens gar nicht soooo einfach 😉 . Auf der Rückseite haben wir alle später noch unterschrieben, so hat Anouck nun immer ein Stück von uns allen bei sich daheim.

ERSTMAL SCHOKI

In Schwarzach angekommen, warteten die Mädels alle schon bei heisser Schoki und leckeren Pralinen und waren, wie sollte es anders sein, am Quatschen! 

Die Filiale von Art of Chocolate ist echt schick, überall kann man Schokolade in allen Formen und Variationen kaufen, sich vor Ort verköstigen und direkt den Chocolatiers des Hauses bei der Herstellung der sündhaften Kreationen zusehen. Ich kann total verstehen, dass hier reges Treiben herrschte und sich viele Kunden einfach nur zum Schokolade trinken und Kuchen oder Pralinen futtern hier einfanden. 

Die Dame des Hauses plauderte auch sehr nett mit uns und zum Abschluss gab es für jede noch eine schicke Tüte voller Köstlichkeiten. 

Next Stop American Diner!

Vom ersten Genuss ging es nahtlos zum nächsten über, denn bei Miss Pepper wartete bereits ein Tisch auf unsere illustre Runde in einem waschechten American Diner. Ich liebe solcher Diner, die Atmosphäre, die Musik und natürlich auch das Essen, sind etwas ganz besonderes und ich finde, man kann nach einem Abend in einem Diner nur gut gelaunt den Heimweg antreten. 

Ganz im Style dieser Zeit, meint man wirklich gleich könnte James Dean himself zur Tür hereinschneien und die Mädels dort waren alle super nett. 

Bei leckeren Cocktails, Pitchern voller Pepsi light ( 😉 ) und mega geilen Burgern, Pommes und Co quatschten wir alle einfach munter weiter. Wobei ich auf solchen Treffen immer eher etwas stiller bin. Ja! Ich kann das, ich muss hier daheim nämlich tagtäglich alles koordinieren und bin pausenlos am quatschen und Quatsch machen. Daher bin ich echt froh, wenn ich mal einfach nur anderen beim Erzählen zuhören darf. Klingt komisch, ist aber so.

Inzwischen war es draussen schon dunkel geworden, was dem Miss Pepper Diner eine ganz neue Atmosphäre schenkte und so langsam war es Zeit zum letzten Tagespunkt überzugehen.

Deutsches Haus im Harry Potter Fieber

Unser finales Ziel wartete im Hotel Deutsches Haus auf uns, wo wir auch nächtigen sollten.

 Hier hatten wir ein 3 Bett und ein 4 Bett Zimmer, sowie einen großen Konferenzraum für uns. Aber erstmal einchecken, Zimmer erkunden und die Mädels noch auf dem Kissenbezug unterschreiben lassen. Zudem tauschten wir untereinander die ersten Mitbringsel Geschenke aus, während Anouck und Heike sich um die letzten Handgriffe bezüglich der Harry Potter Deko im Raum kümmerten. 

Wie immer übertraf das Ergebnis alle Erwartungen und wir fanden uns mitten im Potter Land wieder. Alles war typisch dekoriert und von der Decke hingen sogar schwebende Kerzen herunter. Dazu gab es allerlei selbstgehäkeltes und selbstbestricktes, sowie Zaubertränke, einen reichlich gedeckten Tisch und viele Sponsorenprodukte zu entdecken.

Auch für unser leibliches Wohl war bestens gesorgt und bei einer Candy Bar, Sekt und Saft taten wir, was Blogger Frauen am besten können: Quatschen … Quatschen und uns einfach wohlfühlen. Alltagsklamotten waren nämlich tabu. Wir hatten uns alle in unsere schicksten Pyjamas und Wohlteile geworfen. Natürlich mit Puschen an der Koschels ( Füsse 😉 ) . Wann merkt man eigentlich, dass man den Abend unter Freunden verbringt? Genau! Wenn man sich in solch einem Aufzug und trotz Kameras einfach wohl fühlt.

Zwischendurch stöberten wir unsere Tauschkisten durch. Es ist inzwischen nämlich Brauch, dass jede Kram mitbringt, der daheim rumliegt und nicht gebraucht wird und dann wird getauscht, was das Zeug hält. Ich hatte dieses Jahr keinen Platz mehr für meine Kiste im Auto, ich durfte aber trotzdem schauen und fand Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsgeschenke und Weihnachtsgeschenke! YEAH!

Manche Sponsoren hatten nicht für alle Mädels etwas geschickt, was aber auch nie ein Drama ist, denn hier wird jedes Jahr einfach ausgelost und nie ist es in unserer schicken Bloggerrunde dabei Streit. Ich selbst konnte so den daheim gebliebenen grandiosen Herrn S. mehr als Happy machen, denn das Glück war ihm hold und so durfte ich eines der beiden nagelneuen Harry Potter Labyrinth der Meister von Ravensburger mit heim nehmen. Dieses kommt erst im Januar 2019 auf den Markt und Herr S. sass wie auf heissen Kohlen daheim auf der Couch. 

Neugierig, wie daheim gebliebene Männer, inclusive Kater Paulchen nunmal sind, bekam ich irgendwann dann auch noch einen Videoanruf. Die Jungs wollten sehen, was wir so treiben und natürlich haben wir sie einmal herumgeführt.

Bis spät in die Nacht sassen wir, inzwischen auf den Boden umgezogen, im Raum, bevor es uns in unsere Betten zog. Leider hatte Anouck das Pech, dass Andrina und ich ziemlich verschnupft waren und so hatte sie zwei Schnarchnasen im Zimmer und zog irgendwann zu Schatzi um. Kuschlig im schmalen 1 Mann Bett, sowas stärkt die Beziehung 😉 SORRY nochmal.

Nach einer kurzen Nacht, wartete im Restaurant des Deutschen Hauses ein leckeres Frühstücksbuffet auf uns.

Man konnte sich Rührei oder Spiegelei bestellen, welches ganz frisch zubereitet wurde und auch sonst fehlte es uns an nichts. 

Ein letztes Mal in geselliger Runde sitzen, die Eindrücke Revue passieren lassen und dann war es auch schon Zeit, Abschied zu nehmen. Unter lieben Menschen vergeht diese leider immer viel zu schnell und so packten wir auch schon wieder unsere Sachen, versuchten alles in die Autos zu verstauen und dann wurde umarmt, geknutscht und gekuschelt, bevor sich alle wieder Richtung Heimat verabschiedeten. 

Mädels ich freu mich schon auf 2019, es war wieder einmal toll mit euch!

Mit dabei waren:

Anouck von Cinny@Home

Andrina von Alaminja

Ann-Kathrin von die Küche brennt, FräuleinContent 

Heike von Unterwegs und Daheim

Silvia von SilifyInfo

Bettina von TiggisWelt

und natürlich SCHAAAAATZIIII von Anouck 😉 

Anette von Milch und Wein war leider privat verhindert.

Schreibe einen Kommentar