Rossmann Produkttester.Wochen EnerBio Gemüsechips

EnerBio Bio Gemüsechips
 
Bei den Produkttesterwochen von Rossmann gab es dieses Mal Gemüsechips zu testen.
 
 
 
Die Beschaffung selbiger gestaltete sich schwieriger, als gewohnt. Zum Einen scheint die Eigenmarke noch nicht überall eingeführt zu sein und zum Anderen gibt es nicht alle Produkte in jeder Filiale. Nach einer kurzen Nachfrage auf der Facebook Seite, bekam ich dann aber sofort alle Filialen bei uns genannt, die die Gemüsechips führen. So musste ich zwar eine andere Filiale, als meine Stammfiliale aufsuchen, aber das ist ja nicht weiter schlimm.
 
Zutaten und Inhaltsstoffe : Gemüse in veränderlichen Anteilen (rote Bete*, Pastinake*, Karotte*, Süßkartoffel*), Sonnenblumenöl*, Salz. * aus kontrolliert biologischem Anbau. Kann Spuren von Milch enthalten.
 
Folgendes sagt Rossmann selbst zu den EnerBio GemüseChips :
 
Die gebackenen enerBiO Gemüsechips aus roter Bete, Pastinake, Karotte und Süßkartoffel sind mit einer Prise Meersalz verfeinert und überzeugen mit ihrem natürlichen Geschmack jeden Chips-Liebhaber.
 
Ich sehe das nach einem ausgiebigen Geschmackstest mit 3 Chips-Liebhabern etwas anders. Als erstes fällt auf, dass in der Tüte mehr Luft ist, als alles andere. So etwas finde ich immer sehr schade, denn die große Packung vermittelt doch etwas anderes, als das, was einen dann nach dem Öffnen erwartet. Aber seht selbst :
 
 
 
Die einzelnen Chips sehen toll farbenfroh aus, und die Süßkartoffelchips schmecken auch gut.
 
Leider wars das schon an positiven Aspekten 🙁 . Die Prise Meersalz ist nicht schmeckbar und die Chips allgemein sind sehr labberig und haben mit CHIPS nicht wirklich viel zu tun. Karotte schmeckt noch ganz nett, Pastinake und rote Beete konnten hier aber niemanden wirklich überzeugen.
 
 
 
Alles in allem, können wir die EnerBio Gemüsechips leider wirklich nicht empfehlen und das obwohl wir wirklich oft ziemlich BIO sind. Schade!

Schreibe einen Kommentar