Jungs müssen Jungs sein dürfen! Spielspass mit dem Hasbro NERF N-Strike Modulus MEDIATOR #Kinder #NERF #Hasbro

gesponserter Beitrag: Werbung!

WARUM DÜRFEN JUNGS NICHT MEHR JUNGS SEIN?

Ich erlebe das leider immer wieder, Jungs dürfen heutzutage nicht mehr die Jungs typischen Dinge machen. Bereits im Kindergarten fängt das an und potenziert sich dann weitergehend in der Schule. Ich weiss noch ganz genau, als ich das erste Mal bei unserem Ältesten zum Gesprächstermin im Kindergarten antanzen durfte:

Auf dem Tisch im Besprechungsraum lag ein Stock und sofort wurde ich strafend betrachtet. Mein Sohn hatte mit einem anderen Jungen gekämpft! GEKÄMPFT!! MIT STÖCKEN!!! Das Desaster war perfekt und ich wurde eingehend befragt, was denn bei uns daheim falsch liefe? 

Sieht das Kind Gewaltfilme, am besten noch Nachts? Herrscht bei uns ein aggressiver Umgangston, immerhin ist mein Mann ja recht gross und hat einen leicht südländischen Touch, obwohl er keinerlei südländische Verwandte hat, er hat nur dickes, dunkles Haar 😉 ? Oder liegt es vielleicht an der Musik? Junior hatte damals ein Ramones und ein AC/DC T-Shirt, welches er mit Freude auch im Kindergarten trug. Klar daher, dass ich meine Kinder rund um die Uhr mit Punk und Rock, Nachts vorzugsweise mit Death und Doom Metal beschalle oder? 😉 

Spass bei Seite, damals wusste ich nicht so recht, wie ich diesen ganzen Vorwürfen und Mutmassungen begegnen sollte. Immerhin war ich noch recht jung und liess mich gerne schnell einschüchtern. Heute habe ich eine ganz klare Meinung, denn ich finde, dass das Kämpfen mit Stöcken und Messen von Kräften unter gleichaltrigen Jungs durchaus seine Berechtigung hat und nicht unterdrückt werden darf!

MEINE JUNGS DÜRFEN AUCH VERFOLGUNGSJAGD SPIELEN!

Dabei spielt es für mich keine Rolle, ob die Kids mit Stöcken kämpfen, sich mit Wasserpistolen durch den Garten jagen oder Verfolgungsjagd im heimischen Garten spielen. 

Erlaubt ist bei uns, was Spass macht und niemandem schadet. Und so steht bei uns auch gerade der NERF N-Strike Modulus Mediator ganz hoch im Kurs und wenn ich nicht aufpasse, dann bekomme auch ich mal einen Elite DART im Blumenbeet auf den Hintern geschossen. Und Papa lässt sich auch gerne mal zu einer wilden Schuss-Jagd durchs Gebälk überreden. Hauptsache alle haben Spass dabei.

Eine Regel gibt es allerdings und an diese halten sich auch alle: Es wird nicht ins Gesicht gezielt und nicht auf die Augen geschossen! Sollte doch mal ein Dart in diesem Bereich landen, ist sofort Feierabend und die NERF Guns haben Pause!

NERF N-STRIKE MODULUS MEDIATOR

Dieser Pump Aktion Blaster nennt sich Modulus Mediator und kann in schneller Folge bis zu 6 Darts abfeuern. Diese Darts sind vorne mit Schaumgummi gepolstert und werden einfach in das Magazin eingelegt und durch Drücken des Schussmechanismusses abgefeuert. 6 Elite Darts sind im Lieferumfang enthalten. 

Der Modulus Mediator liegt gut in der Hand und ist gut verarbeitet, ohne scharfe Kanten und Ecken. 

Die Darts werden teilweise echt weit abgefeuert und nicht selten sind wir auf der Suche nach den Darts in der Hecke und mitunter finde ich diese auch erst wieder beim Unkraut zupfen oder Rasen Mähen 😉 .

Inzwischen haben wir uns aber Nachschub besorgt. Zum Glück gibt es umfangreiches Zubehör für den Modulus Mediator. So lässt sich dieser auch durch weitere Zubehörteile, welche man separat kaufen kann, zu einem gigantischen Mediator XL erweitern und umbauen.

Geeignet ist er laut Herstellerangaben ab 8 Jahren, was ich auch realistisch und angemessen finde. 

Weitere Infos findet ihr direkt bei HASBRO auf der Internetseite HIER!!!

UVP 29,99Euro

Wir haben mit den NERF Aktion Blastern sehr viel Spass und kritischen Fragen *Was, deine Kinder dürfen mit Waffen spielen?* inzwischen gelassen gegenüber. Nur, weil Kinder sich spielerisch durch den Garten oder den Wald verfolgen und auch mal mit einem Dart abschiessen, sind sie keine potentiellen Amokläufer. Im Gegenteil, unser Junior ist inzwischen erfolgreicher Streitschlichter an seiner Schule und kommt dort ganz ohne Stöcke oder die NERF klar 😉 .

Zum Abschluss erzähle ich euch noch eine kleine Anekdote:

Eine sehr aufgebrachte Mutter verbot ihrem Sohn damals, mit meinem Sohn im Kindergarten zu spielen, da dieser aus Bausteinen, ein Laserschwert gebaut hatte und sie das ganz furchtbar fand. Besagter Junge solle nicht mit Gewalt und Waffen konfrontiert werden, das mache Kinder zu aggressiven, kleinen Monstern, war ihre Aussage. Dass ihr kleiner Liebling aber Abends regelmässig dem Papa beim Zocken eines damals sehr angesagten Baller-Spieles mit FSK AB 18 zusehen durfte, das war vollkommen in Ordnung! Finde den Fehler! 😉

Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Alle Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung.

*sponsored post

Schreibe einen Kommentar