Obsthof Engel *ApfelInformationstage, Äpfel Selbstpflücken, Kürbisse bemalen* und und und …..

Zu guter Letzt führte uns unser Weg heute in die schöne Pfalz, genauer gesagt nach Böhl-Iggelheim zum Obsthof Engel.
 
 
Gefunden hatte ich den Obsthof auf der Suche nach einem Ausflugsziel in der Pfalz im Internet. Irgendwie waren dieses Wochenende wohl Apfelinfo-Tage und da las sich das Angebot des Obsthofes Engel irgendwie am Besten. Und das kann ich euch schon mal verraten : Es war toll!!!
 
Der Obsthof Engel liegt auf der Hauptstrasse in Böhl und bereits an der Ortseinfahrt weisst ein Schild auf den Hof hin. Da wir das Hinweisschild *Selbstpflücker* einfach übersehen hatten, kamen wir also direkt beim Hofladen *quasi* vorneherum zum Obsthof Engel. Im Hofladen gibt’s Zierkürbisse, Kartoffeln, Äpfel und Co zu kaufen und , ich nehme an es war die Obstbäuerin ( nennt man das eigentlich bei Obst so??? ) , ihr wisst was ich meine auf jeden Fall 😉 , erklärte uns ganz einfach und total freundlich den Weg, quer durch die hauseigene Scheune, über den Hinterhof, etwa 200 Meter zum Standort der Apfelbäume und zum *SelberPflücken* .
 
 
 
Als gebürtiger Stadtmensch ist man manchmal von einfacher, selbstverständlicher Freundlichkeit fasziniert und, dass wir mal eben durch ihren Privatbereich, samt Scheune und Hinterhof ( hier hing auch die gewaschene Wäsche gerade noch zum Trocknen auf der Leine 😉 ) laufen durften, ist für mich in etwa so, als würde ich Fremde durch mein Wohnzimmer und anschliessend durch mein Bad führen *lach* . 
 
Zurück zum Apfeltag 😉 : Um 2 Ecken steht eine relativ grosse Scheune und draussen kann man tatsächlich seine Äpfel , verschiedene Sorten, selbst pflücken.
 
 
 Ein Korb wäre praktisch gewesen, hatten wir jetzt natürlich nicht dabei, aber der Lieblingsmann erklärte sich bereit, Korb zu spielen 😉 .
 
 
 
Anschliessend wiegt man die Äpfel in der Scheune ab und zahlt 1,-Euro pro KG , also da kann man echt nicht meckern. Zudem kann man alle Sorten dort aufgeschnitten probieren, es meckert auch niemand, wenn sich die Kids statt einem Stückchen, gleich einen halben Apfel in den Mund schieben. Hier bekommt man lediglich ein freudiges Kopfnicken oder ein *Do hot aber euner Abbedit* zugerufen. Manchmal merke ich, wie verstört man doch als Stadtmensch ist, ständig in “Hab Acht” Stellung und immer bereit, sich für alles und jeden zu entschuldigen 😉 .
 
Es gab auch selbstgebackenen Kuchen, Flammkuchen aus dem Flammkuchenofen, Kaffee für 1,-Euro *übrigens sehr guten Kaffee in einer richtig grossen Tasse* , neuen Wein *2 Liter für 3,20Euro* Kanister kosten 1,50Euro, wenn man keinen eigenen dabei hat, Kartoffeln mit Quark für 4,-Euro oder Kartoffeln mit Wurst auch für 4,-Euro.
 
 
Und dann gab es noch KOSTENLOSES Kürbis bemalen. KOSTENLOS!! Echt, ohne Scherz! Die Kids durften sich einen Kürbis schnappen, egal wie gross und welche Farbe, dieser konnte von den Eltern und den Kids ausgehöhlt werden,
 
 
man konnte ein Gesicht hineinschnitzen
 
 
 und dann konnte man die Kürbisse sogar noch anmalen. Absolut super!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wir hatten einen richtig tollen Nachmittag. Öffnungszeiten heute waren von 10.00 – 17.00Uhr und nächstes Wochenende findet diese Aktion Samstag und Sonntag wieder statt.
 
 
 
Wenn ihr also in der Nähe von Böhl-Iggelheim  seid, dann schaut unbedingt mal auf dem Obstgut Engel vorbei. Wer keine Lust hat, selbst zu Pflücken, der kann sich die Äpfel auch in der Scheune direkt kaufen.
 
 
Mehr Infos bekommt ihr direkt hier : http://www.obsthof-engel.de/selbstpfluecke.htm 

Schreibe einen Kommentar