ISYbe die gesunde Trinkflasche im Härtetest


Wir durften  die tollen Trinkflaschen von ISYbe testen.

Als Mama von drei Kindern ist eine dichte und gute Trinkflasche das *A* und *O*. In der Schule, im Kindergarten, im Sportverein und bei Tagesausflügen. Die Trinkflasche muss überall dabei sein. Eine wirklich gute Trinkflasche auf Dauer zu finden, ist nicht immer so einfach. Manche sind Anfangs super dicht und nach Kurzem oder nach dem Befüllen mit Kohlensäure haltigen Getränken werden sie leider schnell undicht. Dabei spielt es unserer Erfahrung nach gar keine Rolle, ob teuer oder günstig. Zu 100% überzeugen konnte uns bisher noch keine.

Genau aus diesem Grund freute ich mich auch sehr, als ich bescheid bekam, dass wir 2 Trinkflaschen von ISYbe zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen sollten.

 
Und diese beiden Modelle trafen kurz darauf bei uns ein :
 
Einmal das kleinste Modell mit einem Fassungsvermögen von 500ml in sehr schönem, kindgerechtem Design. Perfekt für den Kindergarten.
 
Und dann das mittlere Modell mit einem Fassungsvermögen von 700ml, welches sich optimal für Schule und Freizeit der beiden Grossen eignet.
 
Die Flaschen von ISYbe vereinen alle Anforderungen, die ich an eine gute Trinkflasche stelle. Die Flaschen geben keinen Eigengeschmack an die darin befindlichen Getränke ab, sie verfärben sich nicht und Kohlensäure schadet ihnen auch nicht. Es besteht keine Gefährdung durch Aluminium und sie gehen auch nicht kaputt, wie das bei Glasflaschen zB der Fall ist, wenn sie runter fallen. Der Deckel lässt sich gut öffnen und schliessen und die Mundstücke werden durch Heben und Drehen geöffnet und durch Herunter Drücken und Drehen fest verschlossen. Dies hatte selbst der Nesthaken ganz schnell raus und diese Technik finde ich absolut innovativ und gelungen.
Die Flaschen lassen sich einfach und problemlos reinigen.



 
 
Hier bekommt ihr die wichtigsten Punkte zusammen gefasst und da ich es auch nicht besser beschreiben kann, bekommt ihr von mir hier einen Auszug ( Quelle : Spielzeugbox / ISYbe )
 

ISYbe (ehemals ISIFeel) überzeugt durch Qualität:

  • Die Flaschen sind Nachhaltig
  • garantiert frei von Schadstoffen
  • keine Weichmacher (LGA geprüft)
  • ohne Bisphenol A (BPA)
  • geruchsneutral & geschmacksneutral
  • auch dicht bei Kohlensäure
  • geeignet für die Spülmaschine
  • große Einfüll- und Trinköffnung
  • für heiße Getränke (bis 80°) geeignet
  • kompatibel mit vielen Fahrradhaltern
  • Herstellung innerhalb der EU
  • einfaches & gründliches säubern möglich
  • Ersatzteile
  • umweltschonend
  • gesunder Genuß
  
Wir haben die beiden Flaschen nun bereits einige Zeit in schonungslosem Gebrauch und sie funktionieren so gut, wie am ersten Tag. Nichts ist verfärbt, die riechen nicht unangenehm und vor allem SIE SIND DICHT!
 
 
Ich bin hellauf begeistert und werde wohl noch eine dritte Flasche für unseren Junior ordern müssen, der nicht mehr mit seiner alten “Verlierer-Flasche” , wie er sie liebevoll nennt 😉 , unterwegs sein möchte. Absolut verständlich, wie ich finde.
 
Ganz toll finde ich auch, dass man die Mundstücke problemlos nachbestellen kann, genau wie die Deckel, Dichtungsringe und Hygienekappen.

 

Die Flaschen sind ab etwa 9,75 Euro im Internet zu kaufen und nähere Informationen erhaltet ihr auf der Homepage von ISYbe .
 
Ausserdem hat ISYbe auch noch eine flexible Brotbox im Programm, welche ich mir unbedingt auch mal näher an schauen muss.
 
Ihr kennt mich ja inzwischen ganz gut und wisst, dass ich euch nichts empfehlen würde, wovon ich nicht wirklich 100%ig überzeugt bin. Und diese Trinkflaschen kann ich euch wirklich uneingeschränkt ans Herz legen. Ich habe selbst nach einem Haken gesucht aber hier stimmt wirklich das Gesamtpaket. Ein ganz tolles Produkt zu einem angemessenen Preis. Wunderbar!




 
 
Ich möchte mich auch für den sehr netten Mailkontakt bei ISYbe bedanken. Das ist ja leider auch nicht mehr selbstverständlich. Hier stimmt einfach alles!
 

 

Danke ISYbe für die tollen Trinkflaschen und den schönen Produkttest! Wir sind begeistert!

2 comments

Schreibe einen Kommentar